Podcast image
Allgemein

Kindergartenfrei Gruppe gründen


 

Gründe eine Kindergartenfrei-Gruppe

Wir haben bereits in allen Bundesländern Kindergartenfrei Gruppen gegründet.

Wir freuen uns, dass
dadurch Kinder auch ohne Kindergarten andere Kinder zum Spielen finden können.


Außerdem können auch durch die regelmäßigen Treffen Freundschaften zwischen den Eltern entstehen.

Oft besuchen sich einzelne Familien dann auch noch zu Hause und es entsteht eine besonders schöne Gemeinschaft.


Gemeinsam Kochen, Essen, Spielen und
kleine Abenteuer erleben.

Aber wie genau macht man das nun mit der Kindergartenfrei Gruppe ?


Geht man in den Wald? Trifft man sich im Wohnzimmer? Was ist wenn es regnet?

Ohne Eigeninitiative wird es nichts.

Aber das wissen wir ja alle.

Wem das zu viel ist, sollte es lieber abgeben und sich informieren, wo die nächste Kindergartenfrei Gruppe zu finden ist.

Wir wollen alle Kindergartenfrei Gruppen auflisten auf kindergartenfrei.org

Wer aber Zeit und Kraft hat ein Gruppe zu gründen und auch den dazugehörigen Mut, der ist hier genau richtig.

Was brauchen wir?

- Eine Location

 - Ein Konzept

 - Mehrere Familien
(mit zwei Familien kann man starten)

 - Werbung

 

Location

Sobald das Wetter schön ist oder trocken geht raus ins Freie.
Charlotte Mason hat gesagt: „Kinder sollten 4-6 Stunden am Tag in der Natur verbringen.“

 

Das schaffen die meisten von uns heute gar nicht mehr. Aber wir können die Kindergartenfrei-Gruppe nach Draußen verlegen, wann immer es geht.

Welche Orte eignen sich für ein Kindergartenfrei-Treffen?

 

Wald

Zuerst fällt uns der Wald ein. Hier ist es wichtig, dass ihr den Wald selbst gut kennt, dass ihr die Ecken kennt, die sich zum Verweilen anbieten und dass ihr wisst, wie weit der Weg tatsächlich ist, den ihr eingeschlagen habt.

 

Wiesen und Felder

 Besonders schön sind Feldwege und Wiesen, die öffentlich zugänglich sind. Die Felder der Bauern sollten wir natürlich in Ruhe lassen. Aber an verschiedenen Orten gibt es öffentliche Wiesen oder auch Feldwege mit öffentlichen Lichtungen.
Auch in Städten gibt es Rasenflächen in Parks.

Plätze

In vielen Städten gibt es größere Plätze, die für Märkte oder andere Veranstaltungen genutzt werden. Diese Plätze sind Vormittags unter der Woche an den meisten Tagen leer. Oft haben die Plätze einen Steinboden.
Auch diese Plätze eignen sich für ein Gruppen-Treffen.

Gärten
Hat ein Gruppenmitglied vielleicht sogar einen Garten? Oder stellt ein lieber Mensch aus dem Bekanntenkreis seinen Garten zur Verfügung? Vielleicht kann man sich mit ein wenig Gartenarbeit erkenntlich zeigen.
Hier müsst ihr aktiv werden.

 

Familienzentrum
Gibt es in deiner Nähe ein Familienzentrum? Oft kann man da günstig Räume mieten oder sogar den Garten.

Religionsgemeinschaften
Verschiedene Landeskirchen/Freikirchen und auch andere Gemeinden bieten die Möglichkeit an, die Räume zu mieten.
Oft sind auch Gärten vorhanden.

Sportvereine und Hallen
Sportvereine haben oft Vereinshäuser, die Vormittags nicht genutzt werden. Hier kann man sicher auch über persönliche Kontakte etwas bewegen.

 Größere Sporthallen, wie z.b. Beachvolleyball Hallen oder Badminton Hallen sollte man unbedingt anfragen. Auch Rollschuhvereine haben manchmal eigene Hallen. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht und oft die Plätze in den Hallen für den halben Preis bekommen.

 Yoga und Fitnessräume

Ihr könnt sogar im Fitnessstudio fragen. Oft gibt es dort Räume für Kurse.

 

Hebammenpraxen
Hebammen sind ganz oft auf unserer Seite. Bei Hebammenpraxen hat man oft das Problem, dass sie meist am Vormittag schon Gruppen in ihren Räumen haben. Aber hier solltet ihr unbedingt anfragen. Oft sind die Hebammen auch froh, wenn die Räume vermietet sind.

Restaurants und Cafés
Leider sind die meisten Restaurants nicht wirklich für Kinder ausgestattet. Das finden wir Schade. Aber manche Restaurants können sich sicherlich auch eine besondere Einnahmequelle vorstellen. 1X die Woche öffnen für ein Mutter Kind Treffen für 2 Stunden am Vormittag? Was wäre euch das wert? Könnte man die Getränke und das Essen für die Kinder selbst mitbringen? Aber die Eltern bestellen ihr Essen vor Ort? Das könnte man sicher verhandeln. Manche Restaurants haben auch extra Räume für eine geschlossene Gesellschaft. Außerdem gibt es Eltern-Kind-Cafés. Die Eltern-Kind Cafés sind meist aber sehr stark besucht. Trotzdem sollte man auch dort nachfragen.

Vereinsheime

Gibt es bei euch einen Angelverein oder einen Hundeverein in der Nähe? Habt ihr Sportschützen oder einen Kleingartenverein bei euch? Nutzt die Gelegenheit und fragt diese Vereine nach Räumlichkeiten.

Wie komme ich nun zu dieser Location?

Schreibe diese Locations an. Einige tun sich schwer damit, was ich auch verstehen kann, da man nicht immer freundliche Antworten bekommt. Ich möchte dir hier einen Text anbieten, den Du kopieren kannst und an die entsprechende Location schicken.

Lieber Herr /Frau / Inhaber XYZ

Wir sind eine Eltern-Kind-Gruppe auf der Suche nach einer Räumlichkeit für unsere wöchentlichen Treffen.
Wir können uns sehr gut vorstellen, dass ihr Raum/ Platz/ Garten/ Vereinsheim für uns sehr gut geeignet ist.
Wir würden gerne wöchentlich am Vormittag von
9:30-12:30 Uhr den Raum nutzen.
Derzeit besteht unsere Gruppe aus 4 Eltern und 6 Kindern.
Wir können uns aber gut vorstellen, dass unsere Gruppe demnächst wächst.
Wir brauchen ihre Location vorallem für die
kalten Monate.

Wir freuen uns sehr über eine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Xy

Initiator(in)

Gedanken zur Wahl der Location

Am praktischsten ist es natürlich, dass man die Location nur bezahlen muss, wenn man sie auch nutzt.

Tatsächlich wird das aber nicht immer möglich sein, da die Inhaber nicht auf ihre Einnahmen verzichten werden.

Ihr müsst deshalb die Kosten für die Raummiete einberechnen. Deshalb empfiehlt es sich immer einen gewissen Betrag in die Gruppenkasse zu zahlen, um dann in den kälteren Monaten genug Budget zu haben.


Da ihr nicht mehr als eine Interessengemeinschaft seid, muss es sich dabei um eine Vertrauenskasse handeln, ähnlich einer Sammlung
für eine Geburtstagsfeier.


So kann man schon in den Outdoor-Monaten Geld sammeln.

Es ist wünschenswert, dass die Location euch die Möglichkeit gibt eine größere Kiste vor Ort zu lagern. Ihr werdet in den Räumen bestimmte Materialien immer wieder benötigen und nicht jedes mal wieder mitnehmen wollen.

Für die Outrdoor Treffen sind sicherlich Bollerwagen sehr gut geeignet um die notwendigen Materialien zu transportieren.

Werbung
Wir brauchen also Familien, die zu unserer Kindergartenfrei- Gruppe kommen. Aber wo bekommen wir diese Familien her?

1. Du registrierst dich auf Kindergartenfrei.org und versendest regelmäßig (mindestens alle 4 Wochen) eine Nachricht an alle Leute aus deinem Umfeld.

2. Du suchst in deiner Regionalgruppe bei Facebook nach Leuten aus deiner Region. Die Regionalgruppen heißen alle Kindergartenfrei „Bundesland“, manchmal gibt es auch schon Städtegruppen, wie z.b. Kindergartenfrei München etc.

3. Du suchst in einer „normalen“ Regionalgruppe. Dort kannst du einfach Werbung für deine Gruppe machen. Sicherlich wirst du die Kinder unter drei Jahren nicht ausschließen. Vorrangig macht es aber Sinn klar aufzuzeigen, dass sich die Aktivitäten an Kinder im Alter über 3 Jahre richten (z.b. 3-6 Jahre).

Je nachdem wie alt deine eigenen Kinder sind, kann es auch Aktivitäten für jüngere geben. Aus deiner Anzeige sollte schon hervorgehen, dass du keine Krabbelgruppe gründest. 

4. Du hängst vor Ort Flyer auf. Du kannst in Biomärkten und Schulen, in Arztpraxen und Familienzentren Flyer aufhängen.

5. Außerdem möchte ich deine Gruppe auflisten auf Kindergartenfrei.org, mit dir als Ansprechpartner, wenn du das möchtest.


Im Regelfall führen all die Maßnahmen dazu, dass sich Menschen bei dir melden.

Das Konzept.

Jetzt liegt es natürlich an dir.
-Möchtest du ein lockeres Beisammensein ohne Programm?

 -Möchtest du gemeinsam Essen?

 -Möchtest du Ausflüge machen?

 -Möchtest du mit der Gruppe spazieren gehen?
-Möchtest du ein kleines Programm zu Beginn und dann in eine offene Zeit übergehen.

Das sind viele Fragen, die sicherlich nicht leicht zu beantworten sind. Für den einen scheint es absolut klar zu sein, dass es KEIN Programm geben wird. Jemand anders möchte gerne ein Programm, aber weiss nicht recht, was man da machen könnte und wie das genau ablaufen soll.

Demnächst erscheinen hier regelmäßige
Gruppenideen.

Ich hoffe, dass ich dir hiermit helfen konnte. Bitte lasse es mich wissen, wenn du weitere Informationen benötigst.

Alles Liebe

Alexandra